Fortbildung

Das am 01. August 2021 in Kraft getretene neue niedersächsische Kitagesetz sieht für Kindertagespflegepersonen eine Teilnahme von mindestens 24 Unterrichtsstunden im Jahr an fachlichen Fortbildungsveranstaltungen vor. Die Fachberatung hat für 2022 die Fortbildungsangebote erweitern können. 
In diesem Jahr freuen wir uns wieder ganz besonders, Ihnen unsere Fortbildungen für 2022 in einem neuen Layout als Programm – Broschüre präsentieren zu können. Darin finden Sie interessante fachliche Fortbildungsangebote mit Informationen zur Anschlussqualifizierung 160+ (QHB), Termine für die Erste Hilfe Kurse und für die regionalen Vernetzungstreffen. Unsere Fachtagung 2022 mit Prof. h.c. Armin Krenz konnten wir in diesem Jahr, glücklicherweise, noch einmal in den März verlegen.

Die Veranstaltungsthemen und Termine für 2022 sind auf der Homepage vollständig einzulesen

web_Fobi_KTP_2022
Erste Hilfe für Bildungs- und Betreuungseinrichtungen:

Zur Info: Da Erste Hilfe Kurse zu den berufsbezogenen Aus, Fort- und Weiterbildungen gehören, dürfen sie, laut niedersächsischer Corona Verordnung, derzeit durchgeführt werden.
Die Termine finden Sie in der Programm-Broschüre.

Teilnahme an Fortbildungen und Qualifizierungen:
Die Fortbildungsthemen orientieren sich an den Curricula des Deutschen Jugend Instituts (DJI) und werden jährlich zusammen mit den Lüneburger Kindertagespflegepersonen und weiteren beteiligten Institutionen evaluiert.

Die Programm-Broschüre erhalten aktive  Kindertagespflegepersonen auch per Post. Dazu ist es erforderlich, dass Sie Ihre aktuellen Kontaktdaten bei der Fachberatung Kindertagespflege angeben.

Eine Online-Anmeldung finden Sie auch unter dem Menüpunkt Infos für Tageseltern.

Für die Teilnahme an Fortbildungen und Qualifizierungen bei der Fachberatung Kindertagespflege ist die Einhaltung unseres Hygieneplans notwendig.

Empfehlung für qualifizierte Kindertagespflegepersonen:
Bitte bringen Sie zu den Fortbildungsveranstaltungen Ihr Fortbildungs-, bzw. Qualifizierungsheft, mit und lassen die Veranstaltung dort eintragen und unterschreiben.

Das Qualifizierungsheft erhalten Sie in der Fachberatung zum Selbstkostenpreis von 4,50 €

Dies gilt auch für Fort- und Weiterbildungsseminare zu Themen rund um die Kindertagespflege, die Sie bei anderen Bildungsträgern besuchen.
Für die Teilnahme an einer Fort- oder Weiterbildung benötigen Sie zur Anerkennung der jeweiligen Unterrichtsstunden einen offiziellen Nachweis (Titel der Fortbildung, Angabe der Zeiten, bzw. der Unterrichtseinheiten UE, Unterschrift, Bildungsträger)

Von der Fachberatung Kindertagespflege angebotene regionale Vernetzungstreffen werden mit 2 UE vergütet.

Berufsbegleitende Ausbildung für Kindertagespflegepersonen in Hamburg und Lüneburg
Für Kindertagespflegepersonen gibt es die Möglichkeit, eine berufsbegleitende Ausbildung zur staatlich anerkannten Sozialpädagogischen Assistent*in zu absolvieren.