Wie Rituale Kinder stark machen

Kinder unter drei Jahren werden in der Kindertagespflege jeden Tag mit vielfältigen Eindrücken konfrontiert. Die erlebten Gefühle werden von unterschiedlichen und zum Teil schnell wechselnden Bedürfnissen ausgelöst.

Rituale können da sehr hilfreich sein. Sie bieten allen Beteiligten Halt und Orientierung. Die immer wiederkehrenden Abläufe helfen schon den Jüngsten, den Alltag in der Kindertagespflege als etwas Vorhersehbares und Verlässliches zu erleben. Sie erkennen Ihre eigenen Möglichkeiten, sich aktiv einzubringen und entwickeln Selbstbewusstsein, wenn sie aktiv mitgestalten dürfen.

Sie lernen, sich zeitlich und örtlich zu orientieren und sich zunächst durch Mimik und Gestik und zunehmend, verbal zu äußern. Grundlage dafür ist es, die unterschiedlichen Bedürfnisse wahrzunehmen, sie zu benennen und auf sie einzugehen, wo es möglich ist.Es erfordert ein hohes Maß an Einfühlungsvermögen, Selbstreflexion, Kompromissbereitschaft und Handlungsstrategien von Kindertagespflegepersonen mit den Kindern zusammen und auf der Basis der unterschiedlichen Bedürfnisse der Kinder, Rituale zu entwickeln und in den Alltag zu integrieren.

Gerade die selbstentwickelten Rituale schaffen Geborgenheit und Vertrauen. Kinder fühlen sich ernst genommen und können in dieser vertrauten Umgebung miteinander und voneinander lernen. Im Austausch zwischen Elternhaus und Kindertagespflegestelle können diese lieb gewonnenen Rituale auch ins jeweils andere System übernommen werden. Dies steigert das Vertrauen und das gemeinsame Miteinander.

Das Seminar bietet darüber hinaus die Möglichkeit zur Selbstreflexion in Bezug auf eigene Bedürfnisse und Werte und gibt zahlreiche Ideen und Impulse, die dabei unterstützen, passende Rituale (neu) zu entwickeln und in den Alltag zu integrieren.

Rituale schaffen eine Wohlfühlatmosphäre. Und wo Kinder sich geborgen und sicher fühlen, können sie gut lernen und wachsen. Vor Allem können sie innerlich stark werden.

Themenschwerpunkte: Rituale in verschiedenen Situationen wie Tagesablauf, Wochenende, Feste, Krankheit und Kinderkummer, rund um die Jahreszeiten.

Referentin: Katy Schröder, Kinderkrankenschwester, Pflegedienstleitung, DELFI Leiterin, Diplom Pädagogin

Termine: Samstag 04.09.2021 von 9.00-15.00 (7 UE)

Kosten: 30,— € Gebühr ist nach Erhalt der schriftlichen Zusage zu überweisen.

Teilnehmerzahl: min. 10 Pers./ max. 18 Pers.

Anmeldung: bis 23.08.2021
Anmeldung per Mail unter oder Tel: 04131-35513

Ort: !!neu!!
„Haus am Osterberg“ in Melbeck, Am Osterberg 7, 21406 Melbeck
Parkplätze befinden sich direkt vor der Tür

Evangelisch-lutherische Katharinen-Kirchengemeinde Embsen - Orte

Veranstalter:
Fachberatung Kindertagespflege
Ev.-luth. Kindertagesstättenverband Lüneburg
Bei der St. Johanniskirche 3, 21335 Lüneburg
www.tmlg.de
Tel.: 04131-35513
Mail:

Mo.—Do. 9.00—12.00 Uhr
Do. 17.00—19.00 Uhr
und nach Vereinbarung