Anschlussqualifizierung 160+ (nach QHB)

Aktuelles – (Stand 10.Februar 2021)
Liebe Interessent*innen an der Anschlussqualifizierung 160+,

den Start des Jahres hätten wir uns alle sicherlich anders gewünscht, denn leider beginnt das neue Jahr mit einem weiteren Lockdown und die Kontaktbeschränkungen wurden wieder verschärft.

Dieser Lockdown hatte auch Auswirkungen auf die erste Durchführung unserer Anschlussqualifizierung. Ende Januar 2021 konnten wir, aufgrund des enormen Ansteckungsrisiko für alle Beteiligten, die Durchführung der Qualifizierung nicht umsetzen.

Wir planen einen erneuten Start nach den Osterferien vom 24.04.-11.07.2021.

Diese erste Anschlussqualifizierung 2021 ist bereits ausgebucht, je nach Interessentenlage bieten wir diese Qualifizierung 2022 sehr gern wieder an. Wir laden zu gegebener Zeit zu einer Informationsveranstaltung ein.

https://www.tmlg.de/wp-content/uploads/2018/07/QHB-160-von-April-Juli-2021.pdf   (Änderungen sind vorbehalten)

Weitere Informationen finden Sie hier oder auch in unserer neuen Programm-Broschüre.

Allgemeine Informationen zur Anschlussqualifizierung 160+

Wir freuen uns, dass wir 2021 erstmalig die tätigkeitsbegleitende Anschlussqualifizierung 160+ für aktive Kindertagespflegepersonen anbieten können.

Die Anschlussqualifizierung wird ein wesentlicher Baustein in der Neuausrichtung der Qualifizierung für aktive Kindertagespflegepersonen in der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg sein.

Basierend auf dem neu erarbeiteten Qualifizierungshandbuch (QHB) der Kindertagespflege umfasst diese Fortbildung  140 Unterrichtseinheiten mit  10 Modulen, einer Lernergebnisfeststellung  und zusätzlichen 40 Selbstlerneinheiten. Sie werden vertiefende Themen aus der Kindertagespflege erleben, die Ihnen eine zusätzliche Hilfe für die alltägliche pädagogische Praxis und Ihre selbstständige Tätigkeit sein werden. Hier ist insbesondere das Arbeiten mit Lernsituationen, das selbstgesteuerte Lernen, die Theorie-Praxis-Verzahnung und die Reflexion der eigenen Lernprozesse zu nennen.  Des Weiteren liegt der Fokus der Qualifizierung auf der Reflexion der eigenen Praxis und der Weiterentwicklung der notwendigen Basiskompetenzen.

Die Fachberatung Kindertagespflege wird diese Qualifizierung im Auftrag von der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg organisieren und 2021 erstmalig durchführen.

Gemeinsam möchten wir allen Kindertagespflegepersonen anbieten, ihr Fachwissen zu vertiefen und ihre Kompetenzen zu erweitern. Das trägt zu einer qualitativ guten pädagogischen Arbeit einer Kindertagespflegeperson bei und ermöglicht langfristig eine höhere Bezuschussung, gemäß der Satzung der Hansestadt und des Landkreises Lüneburg.

Ein  ausgewogenes Verhältnis von internen und externen Fachdozent*innen, je Modulthema, trägt zu einer guten Abwechslung und Kompetenzerweiterung bei.

Die Teilnahmegebühr von 300,-€ wird nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierung auf Antrag bei der Hansestadt und dem Landkreis Lüneburg zurück erstattet.

Voraussetzungen für die Teilnahme:

  • Kindertagespflegeperson mit 160 UE (DJI) Zertifikat
  • Gültige Pflegeerlaubnis
  • Teilnahme an der abschließenden Lernergebnisfeststellung
  • Kooperation mit der Fachberatung Kindertagespflege und den örtlichen Jugendämtern